Aktuelles aus dem Verein

Vorstandswahl 2019

 

SPD Ortsverein Laubach Große Zustimmung bei Vorstandswahl

Bei den Vorstandswahlen im SPD Ortsverein Laubach wurde alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Zu einer sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Laubach trafen sich die Mitglieder am Montag, den 18.3.2019 in der Gaststätte „Zur Schanz“ in Horn. Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden Kurt Müller, wurde der Kassenbericht sowie die Kassenprüfung vorgetragen. Im Anschluss wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Michael Maurer wurde als Wahlleiter gewählt. Nach geheimer, einzelner Wahl wurde der Vorstand wiedergewählt. Neue Kassenprüferin ist Karin Vollrath.

Bild Unterschrift: v. L. M. Maurer, Wahlleiter, C. Gutenberger Stellv. Vors., W. Auler, Kassenwart, K. Vollrath, 2.Kassenprüferin, Nicole Lindt, 1. Kassenprüferin, Kurt Müller, 1. Vorsitzender des Ortsvereins Laubach

 

Bild Unterschrift: v. L. M. Maurer, Wahlleiter, C. Gutenberger Stellv. Vors., W. Auler, Kassenwart, K. Vollrath, 2.Kassenprüferin, Nicole Lindt, 1. Kassenprüferin, Kurt Müller, 1. Vorsitzender des Ortsvereins Laubach

Vorstandswahlen des SPD Ortsvereins

Die Vorstandswahlen des SPD Ortsvereins Laubach am 19. April 2016, brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Kurt Müller, Stellvert. Vors.: Claudia Müller, Kassenwart: Werner Auler Schriftführer: Kurt Müller, Kassenprüfer: Günter Gumm

Im Anschluss wurden weitere Aktivitäten für das Jahr besprochen. In der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung wurden noch die einige Diskusionen auf Gemeinde und Verbandsgemeindeebene geführt. So wurde z.B. die Umsetzung des“ Ehdaflächen“ Projektes an Traumschleifen als ein wichtiges Ziel angesehen. Wie auch die traditionelle Veranstaltung des „Heringsessen“ an Aschermittwoch, die 2017 zu 30. Mal durchgeführt wird.

Aschermittwoch 2015

Viele interessierte Zuhörer kamen der Einladung des Ortsvereins Laubach zum traditionellen Heringsessen an Aschermittwoch nach. Zu Asyl und Flüchtlingsfragen informierte der Fachbereichsleiter der Kreisverwaltung Fredi Berg die zahlreichen Gäste. Begleitend zu der gut vorbereiteten Präsentation, wurden viele Fragen beantwortet und lebhaft diskutiert. Verbandsbürgermeister Boos wies darauf hin, dass ab April, die Kreisverwaltung die Unterbringung der Asyl und Flüchtlingssuchende, auf die Verbandsgemeinde teilweise überträgt.